Veranstaltungen

Fortbildungsreihe diskriminierungssensible Jugendarbeit - Diskriminierung verstehen und überwinden

Wie gestalte ich meine Jugendarbeit so, dass sie offen und sicher für alle Jugendlichen ist? Wie erkenne ich Diskriminierung im Alltag und in der Jugendarbeit und begegne ihr? In der neuen Fortbildungsreihe für Haupt- und Ehrenamtliche aus der Jugendarbeit setzen wir uns in einzelnen Tagesveranstaltungen mit verschiedenen Formen von Diskriminierung und Rassismus auseinander und lernen ihre Wirkungsweisen verstehen. Gemeinsam erarbeiten wir Ansätze, Diskriminierung wirkungsvoll entgegenzutreten und die eigene Jugendarbeit diskriminierungskritisch zu gestalten.

Die Fortbildungen finden in Präsenz in Hannover statt. Die Teilnahme ist kostenlos.

20.02.2024: Antisemitismus - Das "Gerücht über die Juden"

Ein Workshop über Funktion und Wirkungsweise des aktuellen Antisemitismus

Termin: 20.02.2024 von 10 bis 17 Uhr
Ort: Jugendherberge Hannover (Ferdinand-Wilhelm-Fricke-Weg 1, 30169 Hannover)
 
Antisemitismus ist für die von ihm betroffenen Jüdinnen und Juden alltagsprägend. Trotz der Historie und Aktualität des Antisemitismus in Deutschland, besteht jedoch häufig eine Unklarheit über die verschiedenen Spielarten antisemitischer Gewalt. So sind antisemitische Codes und Chiffren nicht immer auf den ersten Blick als das zu durchschauen, was sie sind.
Der Workshop soll eine Einführung in Geschichte und Wirkungsmacht des modernen Antisemitismus beinhalten, ein Grundverständnis von Funktionsweise von Antisemitismus vermitteln und Kontinuitäten und Brüchen antisemitischer Erscheinungsformen aufzeigen. Im zweiten Teil haben die Teilnehmenden die Möglichkeit, das erworbene Wissen anwenden zu können. Anhand von RIAS Niedersachsen dokumentierten Vorfällen soll eine Analyse antisemitischer Vorfälle erfolgen. So soll gemeinsam ein Begriff von Antisemitismus erarbeitet werden, der diesen in seiner gesellschaftlichen Dimension fassbar machen, ihn jedoch auch von anderen Formen der Gruppenbezogenen Menschenfeindlichkeit abgrenzen soll. Weiter soll eine Auseinandersetzung mit dem Thema aus pädagogischer Sicht stattfinden und eine Antwort auf die Frage „Was tun bei antisemitischen Vorfällen?“ versucht werden.
 
Referent: Helge Regner ist wissenschaftlicher Mitarbeiter der Recherche und Informationsstelle (RIAS) Niedersachsen. Er hat in Hannover, Frankfurt am Main und Turin Politikwissenschaften studiert. Zu seinen Schwerpunkten gehören die politische Theorie und internationale Beziehungen, sowie die Analyse von Ideologien der Ungleichwertigkeit. Er ist zudem seit vielen Jahren in der gewerkschaftlichen Bildungsarbeit tätig.

Anmeldung

Hier geht's zur Anmeldung.

Weitere Termine:

29.05.2024: Antimuslimischer Rassismus
04.09.2024: Rassismus gegen Sinti*zze und Romn*ja
20.11.2024: Queerfeindlichkeit und Rassismus

neXTkultur Shorts - Fit für die Jugendarbeit!

Was macht Jugendarbeit eigentlich aus? Wo gibt’s Geld für unsere Jugendarbeit? Und wie organisieren wir uns im Vorstand?
Du stellst dir diese oder ähnliche Fragen? Dann bist du genau richtig bei unserer Qualifizierungsreihe „neXTkultur Shorts – Fit für die Jugendarbeit“!

In kurzen Online-Veranstaltungen bekommst du Infos und Einblicke zu Themen rund um Jugendarbeit und Vereinsorganisation. Und natürlich gibt es Zeit für deine Fragen!

Also komm dazu!

Termine:

20.09.23: Basics der Jugendarbeit
25.10.23: Erste Schritte zum eigenen Jugendverband
14.12.23: Geld für eure Jugendarbeit
24.01.24: Juleica - aber wie?

Zeit: Jeweils 17 bis 19 Uhr
Ort: Zoom
Die Qualifizierungsreihe richtet sich an Aktive aus neuen und (post)migrantischen Jugendorganisationen.

Weitere Informationen

Mehr Infos, die Möglichkeit zur freiwilligen Anmeldung und den Zoomlink gibt's hier.

Bei Fragen, wende dich gerne an das neXTkultur Team.

Verschoben: Vernetzungstreffen 01.12.2023

***Das Vernetzungstreffen wird verschoben! Weitere Infos folgen***

Du bist in einer (post)migrantischen Jugendgruppe oder als Person of Color in einem Jugendverband aktiv und hast Lust dich mit anderen auszutauschen? Das neXTkultur Vernetzungstreffen geht in die zweite Runde! Hier hast du die Möglichkeit andere Ehrenamtliche kennenzulernen und dich mit ihnen über Erfahrungen, Motivation und Ziele in der Jugendarbeit auszutauschen.
Du kennst neXTkultur noch nicht? Kein Problem! Dann ist das Treffen perfekt für dich. Wir, Hilke und Merve aus dem neXTkultur Team, freuen uns auf bekannte sowie neue Gesichter und darauf, mehr über das Projekt neXTkultur und seine Angebote zu erzählen.
 
Victor Gyamfi von Afropäa e.V. wird euch durch das Treffen führen. Bei Fragen sind wir vom neXTkultur Team vor Ort.
 
Wir freuen uns, euch diesmal beim Landesjugendring zu begrüßen. Für Getränke und ein leckeres Buffet ist gesorgt. Ihr müsst also nur gute Laune mitbringen. ;)

Bitte meldet euch für unsere Planung zum Treffen an. Gerne können mehrere Personen pro Gruppe oder Verband teilnehmen. Hier kommt ihr zur Anmeldung.

 

X

Wir verwenden Cookies

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige sind notwendig, während andere uns helfen, diese Website und Ihre Erfahrung zu verbessern.